Die Badsanierung

Ihr Bad ist in die Jahre gekommen und eine Badsanierung steht an.

Nicht immer ist eine komplette Sanierung nötig, um sich im Bad wieder wohl zu fühlen.

Die Unterschiede betreffen zum einen die Größe des Bades und die gewünschte Ausstattung.

Für eine Badsanierung bedarf es einer sorgfältigen Planung und Vorbereitung.

Folgende Punkte sollten unbedingt geklärt werden bzw. welcheKosten können anfallen:

  • werden schadhafte Stellen nur ausgebessert oder neue Platten verlegt
  • Malerarbeiten für die Variante, dass Wandplatten nur halbhoch plaziert werden und die Restfläche verputzt wird 
  • werden neue Rohre und Leitungen verlegt um evtl. Wasserschäden vorzubeugen
  • werden Lichtschalter und Steckdosen neu installiert, evtl. Stromleitungen komplett erneuert 
  • Sanitärkeramik - Auswahl der Produkte wie WC, Waschbecken, Dusch- oder Badewanne, evtl. Verzicht auf eine Badewanne, dafür erweiterter Dusch-Bereich, Armaturen, Schränke

Wir beraten und planen gerne für Sie, denn auf Qualität muss nicht verzichtet werden.

Wird ein Bad bei einer Renovierung gleichzeitig barrierefrei oder altersgerecht gestaltet, können evtl. Fördergelder in Anspruch genommen werden.

Bei der Badrenovierung handelt es sich um Gegensatz zur Badsanierung um eine oberflächliche Erneuerung bzw. Modernisierung des Raumes und der schon vorhandenen Sanitäranlagen. Diese Variante macht nur Sinn, wenn das Bad nicht allzu alt ist. Ein Austausch bzw. Erneuerung verschiedener Gegenstände, wie WC oder Waschbecken oder der Umbau einer Badewanne in eine Dusche findet hier Anerkennung.

Badsanierung-09.06.2017
Badsanierung-09.06.2017
Badsanierung-09.06.2017